News 2016

Die neue Zuchtsaison 2016/2017 hat begonnen. Allerdings noch sehr zögernd, da es den meisten Wellies noch zu warm ist und sie den Regen vermissen.  "Regen bringt Segen" = frische Sämereien, das hat sich über Jahrtausende bei den Wellies abgespeichert. Deshalb füttere ich seit Ende Juli halbreife Grassamen, wilde Hirse, halbreife Japan- und Kolbenhirse.
Das ist ein sehr anregendes Futter für die Vitalität mit Vitaminen und Mineralien. Vom Zeitpunkt der Verpaarung bis zur ersten Eiablage vergehen 8 bis 14 Tage. Wellensittiche legen alle zwei Tage ein Ei. Die Gelege haben eine Größe zwischen 5 und 9 Eier. Die Brutdauer je Ei beträgt 18 Tage. Bis zur selbständigen Futteraufnahme benötigen meine Wellies bis zu 35 Tage.