News 2012

Die Nachzuchtsaison 2011 / 2012 ist gut verlaufen, bis auf den eiskalten Februar. Hier erging es einigen Wellensittichpaaren wie uns, die im beheizten Zimmer saßen. Die Heizungsluft macht träge, das eiskalte Wetter fühlt man, obwohl man im warmen sitzt.

Meine Paare brüten in der Regel eine Nachzucht aus max. zwei. Jetzt gönne ich ihnen eine wohlverdiente Ruhepause und sie fliegen wieder mit den anderen Wellis im Schwarm in den großen Volieren.

Wie jedes Frühjahr beginnen die ersten jungen Wellis die Babymauser oder die Wellis vom Oktober  ihre erste große Mauser, bei der sie die Schwung- und Schwanzfedern abstoßen, damit neue nachwachsen können.

Eine spannende Zeit, aber auch eine Zeit, bei der man die mausernden Wellis nicht aus den Augen lassen darf. Stark mausernde Wellis benötigen für die neuen Federn viel Kraft und können deshalb etwas anfälliger sein. Im Welli-Schwarm mit unterschiedlich alten Wellis, kann der Eine oder Andere schon mal kränkeln. Diese setze ich in eine Flugbox mit einigen Artgenossen, in der es etwas ruhiger wie im Schwarm zugeht,damit sie neue Kraft tanken können.

Einigen Wellensittichzüchtern konnte ich mit zuchtreifen Wellis weiterhelfen und zusätzlich einen neuen Wellensittichzüchter für unser Hobby der Wellensittichzucht begeistern.

Die Nachfrage nach meinen zahmen Wellis war wiederum sehr groß. Viele Wünsche konnte ich bisher erfüllen,( siehe Abzugeben ) einige Welli- Liebhaber sind noch auf der Reservierungsliste. Ich wünsche, dass für jeden Liebhaber der Wunsch nach einem zahmen Welli in Erfüllung geht.

Wellensittiche Erlichsee